TIPS & TRICKS

Inhalts Übersicht

> Wie alt sind Eure Accus wirklich.

> Modell Ausfälle vermeiden

Wie alt sind Eure Accus wirklich.

Wie erkennt Ihr das wirkliche Alter Eurer NC-Accus, und ich meine JEDE einzelne Zelle.Die Charge NR sagt es Euch.Diese Charge NR ist auf jede !! einzelne Zelle aufgeduckt. zb SANYO'sDiese besteht aus 2 Buchstaben (quer zur Längsachse)und ist auch ohne Lupe zu sehen.Bei nicht tranparent eingeschrumpften Packs müßt Ihr natürlich "auspacken"Der erste Buchstabe bezieht sich immer auf das Herstellungs Jahr.

X war zb 1993

Y=1994 ,

Z=1995,

Jetzt geht es einfach bei A wieder von vorne los

A=1996 , B=1997 , C=1998 , D=1999 , E=2000 , F=01 .......usw

2008 sind wir also bei M.

Der zweite Buchstabe bezieht sich auf den Herstellungs Monat.

A=Jan , B=Feb , C=März , .............L=Dez.

Beispiel: Charge NR >XG< 1993 /Juli

oder >DJ< 1999/Okt

oder >JL< 2005/Dez usw,usw.

Ich hoffe ich konnte ein wenig Licht ins Accu Dunkel bringen.PS. Ich erhebe kein Anspruch auf Vollzähligkeit,wer es besser weißich lerne gerne auch noch dazu.

Modell Ausfälle vermeiden

Alles fängt super an, ein tolles schönes Wochenende, blauer Himmel Sonnenschein,

eine Luftfeuchtigkeit von ca 70-80 %

Also Modell eingepackt ,und ab zum See.

An Land geht noch alles einwandfrei ,doch dann gibt es unerwartete Fehler,

dies passiert alleine am See genauso wie auf Schaufahren und

besonders schlimm bei einer Vorführung eines Multifunktionsschiffes.

Aber was ist vorgefallen.

Das Wort heißt Kondensation ,und das an einem so schönen Tag.???

Oft stehen die Modelle stundenlang in der Sonne,alles ist aufgeheizt,auch die gesamte Innenenrichtung

und Rc Teile sind davon betroffen.

Ja und dann kommt das immer zuverlässige Schiffchen in Wasser.

Das Wasser ist aber meistens 10-15 grad kühler als die Aussentemperatur.

Gut wenn man da in Physik nicht gefehlt hat.

Wenn man also so einen warmen Körper in kaltes Wasser gibt,wird sich die warme Luft in Feuchtigkeit verwandeln.

Diese Feuchtigkeit, zieht immer dahin wo sie absolut nicht gebraucht wird (Ihr könnst mir glauben).

Da es in einem Modell auch nicht ich sag mal Staubfrei zugeht,verhalten sich viele Bauteile

Hygroskopisch dh

sie ziehen das Wasser auch noch an ,wie ein dicker Magnet ne Schraube.

Was sich da in unseren Schaltungen im Microbereich abspielt erspaare ich mir jetzt mal.

Aber Metalle sind da empfindlicher als Holz oder Kunststoffe,es ist auch egal ob der Temperaturunterschied gering

ist, aber je größer der ist ,um so schneller stellen sich die Ausfälle ein.

Also sollte man nicht immer nur die tollen Wattzahlen eines Motors,oder die dreistelligen Ampere angaben unserer Regler

usw ansehen,sondern auch mal einen Blick auf den Temperaturbereich der eingebauten Teile werfen,

die zb so aussehen (-30gradC bis +60grad C).

GEGENMAßNAHMEN

Steckverbindungen vergoldet verwenden.

Platinen mit Siegellack besprühen.

Servo Stecker und Buchsen können mit Aquariensilikon verschlossen werden

Innenraum möglichst sauber halten

Auf Schaufahren und Wettbewerben die Modelle möglichst schattig und kühl

aufstellen,natürlich auch den Sender.

Mit Lüftern kann auch gekühlt werden.

Die Temperaturen immer ein wenig im Auge behalten,denn oh Wunder,

zu hause angekommen funktioniert alles wieder.

Formelsammlung

Spannung    =  U  =  Volt

Strom           =  I    =  Ampere

Widerstand  =  R  = Ohm

Leistung        =  P  =  Watt

 

Spannung     = Ohm x Ampere              U=R x  I

Strom           =  Spannung / Ohm            I = U / R

Widerstand  = Spannung / Strom          R= U/I

Leistung       = Spannung x Strom          P= U x I

Strom           = Leistung / Spannung       I= P/ U

n   nano     0,000 000 001            =10 (-9)

u   mikro    0,000 001                    =10(-6)

m  milli       0,001                            =10(-3)

 

Grundeinheit     1,0                         =10(0)

 

k  kilo            1000                              =10(3)

M  Mega       1000 000                      =10(6)

G  Giga         1000 000 000              =10(9)

T  Tera          1000 000 000 000       =10(12)

Wird noch fortgesetzt.

SIE SIND BESUCHER NR

Counter

Die 130.000 sind geschaft.VIELEN DANK an ALLE

Die HP ist noch in der "Mache" zu 25% fertig .

Immer Aktuell.

Stand :  02.06.2017

Das Regler Lexikon

Ausführliche Beschreibung aller wichtiger

Parameter für Brushless Regler

jetzt zu finden unter

Rubrik Regler

Akku und LiPo  Seite

Alles über LiPo's und was man wissen sollte.

Die Große Propeller Seite .

Wissenswertes über den Einsatz von Schiffspropeller und Rennboot Schrauben.

Große MOTOREN Datenbank.

Techniche Daten und Preise ehemaliger E-Motoren.

Große Schnellboot Datenbank.

Alle Raubtier und Raubvogel

Klassen mit Nato Nr. 

unter Topedoboote.

Alle Schiffs Klassen

Rennboot Klassen

F- Klassen

C-Klassen

FSR-Klassen

unter Tips&Tricks