Yacht Princess V55 -- Canados 90

Auf dieser Seite geht es ausschließlich um die Princess von Krick,die umgebaut eine sehr schöne Yacht darstellt.Aber zuerst sind einige Hürden zu nehmen.

Der Große (Um) Bau Bericht

Die Princess in Auslieferungs Zustand.

Yacht Jacht Princess von Krick

und nach dem "Lifting" Innen und Aussen.

Aber von vorne...........

Yacht Jacht Princess von Krick

Das viel gleich auf

Es sei schon gleich am Anfang gesagt

Die Princess von Krick ist ein schönes Boot.

ABER

Das ist mir an meiner aufgefallen.

Nach dem ausgepacken erst mal hingestellt Tass Kaff dazu ,und erst mal nur gucken.

Die Reling ist irgendwie krumm,und die vorderen beiden Stützen herrausge"brochen"

und vom GFK fehlt ein ein Stück in diesem Bereich.

Der Faltenbalk für die Ruderanlenkung lag lose im Karton da nur eingesteckt.

Die Schrauben der Ruderanlenkung fehlten. Das org.Radar war Bruch.

Um Schon gleich vorzubeugen wurde vollgendes geendert oder verbessert.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Der Regler liegt links im Boot,allerdings zeigen dann die Akkuanschlüsse

zum Heck,schlecht zum anschließen der LiPo . Also, eine Hohlkammerplatte

eingeklebt und den Regler nach rechts umgebaut.

Die Akkukabel zeigen jetzt nach vorne,und können viel kürzer ausgeführt werden.

Jetzt sollte der Empfänger natürlich auch nach rechts.Also Umbau an die

rechte Bordwand,auch mittels Hohlkammerplatte.

Daraus ergibt sich das der Regler Anschluss zum Empfänger zu kurz ist,

und kurz verlängert wurde.

Alle Wasserschläuche kontroliert und mit Kabelbinder gesichert.

Die Durchführung des Rudergestänges wurde mit einem Aluröhrchen verbessert,

eingeklebt,neuer Faltenbalk drauf,und ist jetzt dicht.

Alle Holzbretchen IM Boot nochmal zur Sicherheit mit Uhu Endfest nachgeklebt.

Das Ruderservo wurde kontroliert.Es gibt zwar schöneres wie diese Kabelbinderbefestigung

aber es reicht aus.

Alle Motorenanschlüsse wurden mit Silikon Schlauchstücken überzogen

(mache ich schon ewig so) Absolut dicht.

Schwimmnudeln wurden im Bugbereich eingebracht und die Akkuhalterung mit Klettband montiert.

Da ich kein Freund von BEC bin , und den Empfänger auch mit LiPo betreibe,habe ich dem

Boot einen Ein-Aus Schalter spendiert.Dieser wurde unter der Heckklappe montiert.

Da viele Kollegen bereits die Passgenauigkeit der Heckklappe bemängeln,

(Verlusst und Wassereinbruch) und mit Verschiedenen Gummidichtungen arbeiten,

was meineserachtens auch nicht zum Erfolg führt,habe ich nach guter Rennbootart

einfach mit dünnem dursichtigem ABS abgeklebt. Selbiges auch mit der Hauptdeck Öffnung.

Einfach,Leicht,Sicher Fertig.

Die hintere Heckabdeckung wurde zusätlich zu den Magneten nochmals

mit einem Alugewinde gesichert,die geht nie mehr verloren.

So damit Innen schon mal "habefertig"

Aussen löste sich nach drei Tagen das vordere Holzdeck,.....nur ein wenig,

nun gut ,dann kribbelts doch in den Fingern, aber ,erst mal fragen.

E-Mail nach Krick ob das Holzdeck behandelt worden ist.??

Antwort Krick : "Nein kann man aber machen,geht aber auch ohne, da ja im Normalfall

KEIN Wasser auf das Holz gelangt" . JANEE is klar.

HALLO ,ich musste kurz überlegen ob ich diesen "Expertentip" richtig verstanden hatte.

Wer also nicht schon nach den ersten Fahrten alle Holzdecks erneuern möchte ,sollte

sich dieser schnell annehmen.

Kurz, ALLE Holzdecks plus Treppen vorsichtig !!! runter und mit Klarlack von beiden!!! Seiten

versiegelt,da schon mal alles runter war,habe ich auch gleich Schablonen von allen angefertigt.

Nach diese Aktion sah schon alles viel besser aus.Ach ja,die Treppen wurden sicherheitshalber

nicht nur von unten,sondern auch an den Aussenseiten fest mit dem Rumpf verklebt,

da schon einige den Verlusst beklagen.

Die Schrauben der Fly Bridge sehen ja nur hässlich aus,also FB abbauen ,

versenken, wieder anbauen,und mit Käppchen verschwinden lassen.

Das gleich gilt für die unteren Radomschrauben,versenkt und gleich andere Radoms montiert.

Der Verschluss fürs Hauptdeck musste ausgerichtet werden.

Da der Hauptdeckverschluss zwar schließt, aber nicht mein ganzes Vertrauen

besitzt wurden auf grund der Sicherheit in der mitte zwei Klampen fest mit 2mm Schräubchen

im Deck montiert und sind jetzt zum sicheren Halt des Aufbaus schwenkbar ausgeführt,

und mit Tau etwas "getarnt"

zwar nicht orginal,ABER hält absolut sicher.

Der Anker ist aus Guss ,und die Spiller aus Alu,ist zwar nicht Scale und orginal

aber mich stört es nicht.

Das gleiche gilt für die Fender die stammen von einer Hegi Jaguar.

Die Tau Klampen vorne und hinten wurden auch duch ordentliche ersetzt,wobei

die zwei mittleren wgs zu gunsten der Sicherheit nicht orginal sind.

Die Taurollen auf der Badeplattform sind aus Alu gedreht.

Die Handläufe auf der hinteren Heckklappe sind auf einigen orginalen

der Canados zu finden,und wurden montiert. Diese werden aber noch durch Edelstahl

hochglanz ersetzt,fürs erste ist es schon mal ok.

Die Sonnenliege wurde aus Leder erstellt,aber die Bikini Dame

kenne ich nun wirklich nicht (hi).

Mit 0,3 und 0,5mm Zierstreifen wurde das gesamte Boot verschönert,die Optik hat sich

damit erheblich verbessert.

Zb im Bereich der Wasserlinie,unterhalb und oberhalb des blauen Farbbandes ,und

an Deck und Aufbau.

Das Radar ist funktionsfähig ,ist aber noch nicht das was mir gefällt,

deshalb ist Nacharbeit nötig. Die Beleuchtung die auch bei

meiner Princess aus Positions,Deck und Unterwasserbeleuchtung besteht,

werde ich mir später vornehmen.

Das wichtigste ist hiermit schon mal beschrieben.

Fazit:

Das ein oder andere sollte Krick mal in die Verbesserungsliste aufnehmen.

Für einen erfahrenen Modellbauer ist das zwar alles keine große Sachen,aber

für einen Neuling ohne Kentnisse im Modellbau kann der Spass am Hobby

aber schnell verloren gehen .

Die Heckansicht vorher.

Yacht Jacht Princess von Krick

Und nachher. Die Badeplattform mit Alu Spillen ,den 2 neuen Klampen,das Sonnendeck mit de Ssschantalll  (hi),

Antennensockel (noch) als Fahnenmast ,der Sicherungsstift für das Heckteil,und die beidseitige Reling.

Der Bugbereich vorher.......

Yacht Jacht Princess von Krick

Und nachher mit dem neuen Holzdeck,den Fendern mit orginal Tau,die Alu Ankerspille mit Anker, auch hier neue Klampen.

Yacht Jacht Princess von Krick

Hier  vorher , die zwei hässlichen Schrauben der FlyB.,und die alten Radoms.

Yacht Jacht Princess von Krick

Hier das neue Oberdeck mit Hörnern und Flaggenmast,dem drehbaren Radar mit den neuen Radoms,ein Teil der neuen Optik mittels Zierstreifen (0,5mm).

Yacht Jacht Princess von Krick
Yacht Jacht Princess von Krick

Die Fly B. Schrauben versenkt und versteckt mit Käppchen.

Yacht Jacht Princess von Krick

Der Faltenbalg für die Ruderdurchführung war nur lose gesteckt.

Yacht Jacht Princess von Krick

Hier habe ich sauber ein Aluröhchen eingeklebt,und den Faltenbalg von aussen wieder aufmontiert und gesichert.

Yacht Jacht Princess von Krick

Der "Eingangsbereich" wurde mit Klebefolie versehen,und auch hier die beiden Schrauben des Verschußes mit Käppchen bedeckt.

Die Tiefenwirkung ist jetzt Viel viel besser.

Auch 2 Feuerkästen fehlen nicht.

Yacht Jacht Princess von Krick

Die beiden Sicherungs Klampen lose.......

Yacht Jacht Princess von Krick

Und montiert mit Tau und Fender.Der Aufbau hält jetzt "bombensicher" Werden zum öffnen dann nur Gedreht.

Auch noch zu sehen die Handläufe der Reling die als kleines Detail kaum zu sehen sind.

Auch schön zu sehen die Einfassung  des blauen Streifens,des Wasserpass und Wasserlinie mittels Zierstreifen.

Sieht super aus.

Yacht Jacht Princess von Krick

Hier der Heckbereich mit dem FS Schalter,passt super unter die Heckklappe, der Rest wird einfach abgeklebt nach guter Rennboot Manier,Absolut Einfach,sicher und Dicht.

Yacht Jacht Princess von Krick
Yacht Jacht Princess von Krick

Und die neuen Spille aus der Nähe.

Princess von Krick

Das gleiche geht auch beim Hauptdeck.

Und nochmal die Sicherungs Klampen weggeklappt.

Yacht Jacht Princess von Krick

Alle Holzteile wurden vorsichtig gelöst und behandelt,

sonst droht Ärger.

Yacht Jacht Princess von Krick

Der Empfänger jetzt an der rechten Bordwand.

Yacht Jacht Princess von Krick

Ebenso der Regler.Dieser ist mittlerweile ausgetauscht, siehe später.

Yacht Jacht Princess von Krick

Hier dann der  aktuelle Bauzustand 2014.

Yacht Jacht Princess von Krick
Yacht Jacht Princess von Krick
Yacht Jacht Princess von Krick
Yacht Jacht Princess von Krick

Noch Zeitnah vorgesehen :

Die Unterwasser ,Treppen und Deck Beleuchtung  (ist schon in Arbeit).

Radar wird nochmal gewechselt,Scheibenwischer an die Frontscheiben, ne Leder Sitzgruppe

Der Kühlwasserpin am Ruder,glaube habe da was "geiles" entdeckt .

UND DANN MAL SEHEN WAS NOCH GEHT.................

Was Extra Ordentliches:

Der Schiffs Ständer

Es sollte was ordentliches sein für die Princess,ich hatte keine Lust mehr auf diese "Zirkusnummern" zum See ,fällt sie ,oder fällt sie nicht. Ich hatte schon mehrere solcher Schiffsständer gebaut,den letzten für die Dachs. Also ran.

Das Teil ist mit Schiff SUPER zu tragen,und SICHER zu tragen.

Ein Korb für den Sender ist ebenfalls integriert,"wieder ne Hand frei". Unten gibt es noch Platz für die Akkus und sonstiges.

Es lohnt auf alle Fälle,aber es ist SCH..... VIEL Arbeit,da alles aus einzelnen Leisten zusammengesetzt werden muss.

Princess im Ständer

Der "Griff kann leicht entfernt werden,zum herausnehmen.

Erste Probefahrt mit der Princess

Die Jungfernfahrt der Princess Ende August 2011verlief sehr entäuschend,das allgemeine Fahrbild war prima,man sieht was da gehen könnte.Angefangen erst mal mit 3S.Bei etwas Wellengang lief Sie Schön,mehr aber auch nicht. 

Mit 4 S war sie dann noch langsamer!!!! was aber am Regler lag ,der fröhlich das komplette Programm runter piepte,ohne eine Anleitung war nichts zu machen,auch der LiPos wegen Abbruch. Jetzt habe ich die Progammieranleitung.Den Antrieb hatte ich vorher schon aus reiner Neugierde demontiert,um mal zu sehen was da verbaut wurde,da es ja bei einigen Kollegen Probleme mit dem Antrieb gegeben hatte.Eigendlich unmöglich,da die Welle auch von Innen vergossen ist ,aber ich hatte einen halben Eimer Wasser im Boot. Das, so vermute ich ,zwischen Heckwand und Wellenendstück rein ist ???.Ist jetzt Dicht.Auf zu nächsten Ausfahrt.

Yacht Jacht Princess von Krick

Der Spalt neben dem Teflon wohl Ursache für den Wassereinbruch.

Schluss mit dem Flexwellen Problem Jetzt reicht es mir.

Ja auch meine Welle schlägt wie ein Kuhschwanz.

Um es kurz und schmerzlos zu machen,ohne weitere lange Experimente mit dem orginal Antrieb ,mit Kleben ,und Hülsen anfertigen, usw wie oft geschrieben.

Ich habe alles ausgebaut, und eine 3,2er Flex von H&M Oliver Siess eingebaut,es geht auch eine von Hopf oa.

Das Org. Wellen Endstück kann dran bleiben !!! Das ist ne Arbeit von 10 min und Ihr habt auf Immer Ruhe.Das Teflon Rohr kann sogar in das Wellen Endstück ein Stück reingesteckt werden.

Die org.Spannkupplung wurde durch eine Alu ersetzt,da die Org. Flex ca 3,9mm hat,und die neue 3,2er nicht mehr sicher hällt.

 

Hier die org. Wellen Teile.

Oft Anlass zum Ärgern,das Endstück mit dem Innenvierkant.

Yacht Jacht Princess von Krick

Hier die Orginal Schraube.

Yacht Jacht Princess von Krick

Und hier,oben die neue Welle von H&M .

Passt exakt in das Orginal Endstück.

Yacht Jacht Princess von Krick

Auch das H&M Messing Stevenrohr kann in das vorhandene Endstück eingesetzt werden und ist auch hier jetzt absolut dicht.

H&M Welle

Jetzt läuft alles ohne Probleme.

SOLL ICH ,ODER SOLL ICH NICHT.

 

Das war hier die Frage.

Ein Deckausschnitt würde vieles vereinfachen,vorallem ein besseres arbeiten im Bugbereich und als aller erstens das wechseln der Akkus extrem erleichtern,da hier nur mit einer Hand um die Ecke hantiert werden kann.

Also Dremel "am Start" und Los.

Deckausschnitt an der Princess Jacht

Das sieht schon viel besser aus, jetzt ist arbeiten mit beiden Händen im Rumpf ohne Probleme möglich.

TRAUT EUCH.

Auch im Bugbereich kann jetzt locker ein Doppelter Schwimmflügel untergebracht werden.Damit ist auch der Sicherheit Genüge getan.

Problem mit dem Wasser "Nippel" am Ruder Entgültig gelößt.!!!!!

Es ist vollbracht

Das Problem mit dem ewig geknickem Wasserschlauch am "Nippel" des Ruders ist entgültig vom Tisch.

Den neuen Einsatz Einmal montiert gibt es nie mehr Ärger damit.

Das gute Stück kann bei mir geordert werden

Bitte mailen.

 

 

Krick Princess Antrieb von hinten

Der Antrieb in der aktuellen Version 2012

Krick Princess Antrieb von hinten

Hier kommt jetzt nie mehr Wasser rein

Krick Princess Antrieb von hinten

Geschaft, Die Princess(in) "läuft"

Es ist geschaft, die Princess geht wirklich gut mit 4S Zippy 5000mAh. ZZT. 65 - 70 km/h .Mit diesem Setup läuft sie wirklich klasse ,sicher,kursstabil ,und auch sehr schnell.Klar 5S verträgt sie auch aber es wird unnartürlich und nicht mehr "Yacht like".

Hier die aktuelle Ausrüstung

Boot PassYacht Krick Princess 2014

Länge ca 95cm,  Breite ca 28cm,  Höhe ca 25cm


Fahr Accu : Turnigy Hard Case  4S / 5000mAh
Brushless Motor 3650  1520 KV mit Vollmantel Wasserkühlung

Drehzahl bei 3 S Lipo  11.1V x 1520= 16872 Um/V

Drehzahl bei 4 S Lipo  14,8V x 1520= 22496 Um/V
Messsing Kupplung  6fach  Imbus 2,0mm,

Motorwelle 5mm  x   FlexWelle 3,2 mm    
Antriebs- Flexwelle 3,2mm von  H&M Siess

Stevenrohr Messsing  I:5,2mm  /  A: 6mm / 

Teflonrohr 4/5   für 3,2 Flex 
Graupner Prop K-Serie 45 mm
Graupner 509 Ruderservo
Brushless-Regler HYPE Sea King 90  2-6 LiPo, Dauerstrom 90A ,  BEC   6V / 3A Temperaturschutz, Überstromschutz, Anlaufschutz Wasseranschluss 5mm.  Einstellung :Mod. nur Vorwärts,LiPo Erkennung 4S  / oder Autom.Abschaltspannung 3,2 Volt,   Timming 11,25
RC    Wahlweise  FM  oder 2,4 Ghz

Hier geht es aber noch weiter.....

Habt ihr fragen um Boot ?: Sehr gerne melden.

Schreibt mir EURE Erfahrungen und Verbesserungen an der Princess.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

SIE SIND BESUCHER NR

Counter

Die 140.000 sind geschaft.VIELEN DANK an ALLE

Die HP ist noch in der "Mache" zu 25% fertig .

Immer Aktuell.

Stand :  15.07.2018

Das Regler Lexikon

Ausführliche Beschreibung aller wichtiger

Parameter für Brushless Regler

jetzt zu finden unter

Rubrik Regler

Akku und LiPo  Seite

Alles über LiPo's und was man wissen sollte.

Die Große Propeller Seite .

Wissenswertes über den Einsatz von Schiffspropeller und Rennboot Schrauben.

Große MOTOREN Datenbank.

Techniche Daten und Preise ehemaliger E-Motoren.

Große Schnellboot Datenbank.

Alle Raubtier und Raubvogel

Klassen mit Nato Nr. 

unter Topedoboote.

Alle Schiffs Klassen

Rennboot Klassen

F- Klassen

C-Klassen

FSR-Klassen

unter Tips&Tricks